Bild
  Anwalt Thiele - Berlin-Wilmersdorf  
       
 

Sonstige Schwerpunkte

   

| Vollmachten | Patientenverfügung | Grundstücksrecht | Mediation |

 

Vollmachten


... sind Vorsorge für Situationen, in denen persünliche Angelegenheiten sich mit Hilfe eines Anderen regeln lassen.
Das ist allerdings nicht so einfach, wie es sich anhört. Um jemandem eine umfassende Vollmacht über die wesentlichen Dinge des eigenen Lebens zu verleihen, bedarf es größten Vertrauens in die zu bevollmächtigende Person - und genaues Wissen über Bedeutung, Folgen und Risiken (z.B. die Missbrauchsgefahr) einer Vollmachtserteilung.
Auch denkt nicht jeder daran, dass das immer höhere Durchschnitts-Lebensalter oft eine Zunahme von Pflegebedürftigkeit bedeutet. Hier besteht die juristische Vorsorge in Betreuungsvollmachen, denn sonst kann unter Umständen ein staatlicher Betreuer zugewiesen werden.
Als Notar a.D. informiert Harald K. Thiele umfassend über alle Vollmachtsformen und sorgt für eine jeweils hieb-und stichfeste Formulierung. Wichtig: Vollmachten sind grundsätzlich jederzeit widerruflich.

Patientenverfügung


Eine solche Verfügung ist eine weitere Form der Vollmachtserteilung und wird deshalb üblicherweise neben und im Rahmen einer Vorsorgevollmacht errichtet.
Wenn man als Patient zwischen Leben und Tod schwebt und nicht mehr selbst kommunizieren kann, übernimmt der Bevollmächtigte des Vertrauens diese Kommunikation mit den behandelnden Ärzten, um die Entscheidung über die medizinische Behandlung bzw. deren Beendigung zu treffen und dabei dem Willen des Patienten so genau wie möglich zu entsprechen.
Die Formulierung einer Patientenverfügung erfordert das Knowhow des Fachmanns.

Grundstücksrecht


Anwaltliche Dienstleistungen im Bereich Grundstücksrecht betreffen vorrangig

  • Formulierung und Abschluss von Verträgen im Zusammenhang mit "Liegenschaften" (bebaute sowie unbebaute Grundstücke)

  • Bestellung von Grundpfandrechten (Hypotheken, Grundschulden)

  • Einräumung von Nießbrauchsrechten, Wohnrechten oder Reallasten, Dienstbarkeiten usw.

  • entgeltliche und unentgeltliche Übertragungen von Liegenschaften, auch im Rahmen sog. vorweggenommener Erbfolgen

Mediation


... ist eine Wortkreation, abgeleitet vom lateinischen Verb "mediare", zu deutsch: "vermitteln".
Ein "Mediator" - ein in der Mitte Stehender - ist ganz einfach ein "Vermittler".
Die Aufgabe des Mediators ist weniger einfach: Sein Ziel ist zunächst, die zerstrittenen Parteien eines Konflikts von der emotionalen Ebene weg zu führen, weil Emotionen die größte Barriere auf dem Weg zu einer Streitschlichtung darstellen.
Die absolute Neutralität des Vermittelnden prägt seine Aufgabe: Er macht nicht etwa Lösungsvorschläge, sondern bringt die Beteiligten mit Hilfe von Empathie, Geduld und psychologischem Geschick dahin, selbst die für alle Seiten beste Lösung zu finden.
Ein erfahrener Mediator trägt maßgeblich dazu bei, festgefahrene und ausweglos erscheinende Streitsituationen aus der Erstarrung zu lösen und zu einem zufriedenstellenden Ende für Alle zu führen.
Harald K. Thiele arbeitet seit vielen Jahren und mit großem Erfolg als Mediator.



 

| Vollmachten | Patientenverfügung | Grundstücksrecht | Mediation |

 
     
     
 

Kanzlei Harald-K. Thiele

Harald-K. Thiele

-- Asset Protection
-- Erbrecht
-- Ehe- und Familienrecht
-- weitere Schwerpunkte

Links